Kirche und Kommunikation
- Wertschätzendes Miteinander


Wenn Rabbi Wolf zu Wagen fuhr, erlaubte er nicht, die Pferde zu schlagen. "Nicht einmal zu schelten brauchst du sie", belehrte er den Fuhrmann, "wenn du sie nur anzureden verstehst."
(chassidisch)


Die Gewaltfreie Kommunikation wurde von Marshall B. Rosenberg entwickelt und ist inzwischen weltweit verbreitet als eine Sprache, die uns Menschen miteinander verbindet. In der Haltung der Aufrichtigkeit, Wertschätzung und Empathie fördert sie unsere menschlichen Beziehungen und führt uns zu einer neuen Achtsamkeit - uns selbst gegenüber, sowie zu unseren Mitmenschen.
Überall dort, wo wir Menschen begegnen - im seelsorglichen Gespräch, in Sitzungen, im Büroalltag, in unseren Familien und Gemeinschaften - können wir uns für eine wertschätzende Kommunikation entscheiden und mitbauen an einer Kultur der Liebe und des Miteinanders.

Einführungsseminar in die Gewaltfreie Kommunikation Februar 2018

GFK-Übungsgruppe:
  * Einmal im Monat - Termin auf Anfrage: sr.m.magdalena@mariastern-gwiggen.at